popchörle in concert

11. Kuttelfest

Hitzewelle zum Kuttelfest 

Bei den hohen sommerlichen Temperaturen war es angebracht, das bereits zum 11. Mal veranstaltete traditionelle Kuttelfest am vergangenen Sonntag den 30. Juni dieses Mal im Lorcher Bürgerhauses abzuhalten.

Nach dem Motto: „Klein aber fein“, waren die Vereinsorganisatoren und Helfer bemüht, den Gästen das im Schwabendland bekannte und beliebte Kuttelgericht, bestehend aus Pansen von Wiederkäuern mit Beilage von Bratkartoffeln oder Brot anzubieten. Wer sich nicht mit diesem Gericht anfreunden konnte, erhielt selbstverständlich wahlweise Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Saitenwürste zum Verzehr.

Ein leckeres Kaffe/Kuchenbüffet lud ebenfalls zum Verweilen ein.

Die „Galoppers“, ein über Lorch's Grenzen hinaus bekanntes Sextett aus den Reihen des Musikvereins Stadtkapelle Lorch, unterhielt die Besucher bestens mit beschwingten Weisen, und das nicht zum ersten Mal.

Es war eine Meisterleistung der Musikanten bei dieser Hitzewelle- wofür sie dankbaren Beifall für ihre Darbietungen erhielten.

Die Vorstandschaft des MGV Lorch bedankt sich bei den Besuchern, die trotz der Tageshitze über die Mittagszeit zur Veranstaltung in erfreulicher Zahl gekommen waren, sowie bei den Galoppers für ihren musikalischen Part (siehe Foto).

Ein herzliches Dankeschön galt ebenfalls allen Helferinnen, die sich um die Ausrichtung dieses Kuttelfestes, sowie um das leibliche Wohlergehen der Gäste gekümmert haben und ihre Arbeit zu dieser gelungenen Veranstaltung im wahrsten Sinne im Schweiße ihres Angesichtes bewältigten.

"Hüte dich vor den Gefahren"


Amüsanter, gelungener Liederabend des Lorcher Männerchores 04. Mai 2019

Das Motto: „Hüte dich vor den Gefahren“ hatte offensichtlich neugierig gemacht und so erlebten die in großer Zahl gekommenen Besucher einen heiteren, abwechslungsreichen und amüsanten Abend im Bürgerhaus.

 

 

Thomas Wörner, Vertreter und Sprecher des Lorcher Männerchores, hieß die Besucher herzlich willkommen und informierte das Publikum über die ursprünglich entstandene Idee zur Gestaltung dieses Liederabends. Chorleiter Tillmann Klenk habe viel Zeit geopfert, um die überlieferten Texte in mehrstimmige Notensätze zu übertragen und zu komponieren.

So sei es gelungen, den zweiten Teil des Programmteils als „Uraufführung“, gespickt mit pikant gewürzten Zutaten, den Zuhörern zu präsentieren. Mit einer pfiffigen Idee wurden den Besuchern zu den Texten passende Fotos der Akteure an der Projektionswand gezeigt, die so manche Lachsalven bei den Besuchern auslösten und zur Erheiterung beitrugen.

Im ersten Teil des kurzweiligen Programms besang der Chor, mit Sängern aus Lorch, Waldhausen, Weitmars und Walkersbach die phantastischen Abenteuer des Don Quijote- nach dem Roman von Miguel De Cervantes Saavedra. Die fünf Chorabschnitte daraus wurden dabei, passend betont, vom langjährigen Sangeskamerad und einstigen Baritonsolist Gerhard Willing moderiert.

Vor dem Auftakt zum zweiten Programmteil erläuterte Chorleiter Tillmann Klenk mit humorigen Worten, was die Zuhörer unter dem Begriff: „Lombalidle“ erwartet. Man könne diese wohl  mit lustigen, zweideutigen Liedern beschreiben, wobei die Zweideutigkeit oftmals eindeutig erscheine.

Entsprungen sei das Ganze aus einer Überlieferung der Texte von dem bekannten Lorcher Mitbürger Alfons Baur, unter dessen Regie die Lieder mit seinen Begleitsängern oftmals in geselligem Kreis, meist zu vorgerückter Stunde, zum Besten gegeben wurden. Die Idee zur Umsetzung für den Männerchor sei bei einer Chorausflugsreise nach Kappelrodeck im November 2017 beim Besuch in der dortigen Weinkellerei entstanden und habe zu der heutigen Premiere geführt.

Von vielen Besuchern kam Lob für diesen herzerfrischenden, heiteren Abend, der sicherlich bei dem einen oder anderen in nachhaltig positiver Erinnerung bleiben wird. So fiel es Thomas Wörner am Ende der Veranstaltung leicht, sich nach diesem gelungenen Auftritt herzlich zu bedanken. Insbesondere bei Chorleiter und Regisseur Tillmann Klenk, der als Ideenträger viel Zeit, Mühe und Geduld zur Ausgestaltung des Programms investiert habe.

Ein herzliches Dankeschön gebührte dem Pianisten Markus Sontheimer aus Geislingen, der den Chor bei allen Liedvorträgen professionell und sehr einfühlsam begleitete. Viel Lob und Dank gab es auch für alle Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Dankend erwähnt wurden ebenso Sponsoren, die den heutigen Abend mit einer Spende finanziell unterstützt haben.

Abschließend galt der besondere Dank dem Publikum für den zahlreichen Besuch und einer für die Sänger spürbar begeisternden Stimmung zu den Liedvorträgen und Fotoimpressionen, die gewürzt waren mit witzigen Einlagen der Akteure.

Sollte diese Veranstaltung Männer zum Mitsingen inspiriert haben, so Thomas Wörner, würde sich der Lorcher Männerchor über Neuzugänge sehr freuen und er empfahl: Kommen sie doch einfach unverbindlich zu einer unserer Chorproben, die unter Leitung von Tillmann Klenk in zweiwöchigem Rhythmus, jeweils dienstags im Bürgerhaus Lorch abends um 20:00 Uhr (in der Sommerzeit) und um 19:30 Uhr (in der Winterzeit) stattfinden.



 

Kuttelfest 2019

 




 

Singen für Alle

 



 

© 2009 - 2017 MGV - Männergesangverein Lorch by www.webweltmeister.de