s popchörle im neuen Fahrwasser

 

Der jüngste Spross im MGV Lorch, das s popchörle, geriet in letzter Zeit in Stürme und Untiefen, was letztendlich dazu führte, dass die Vorstandschaft und der „Lotse“ - in diesem Fall die Dirigentin –  nun verschiedene Gewässer befahren. Ein Teil der vorhandenen Mannschaft wurde in einem neuen Chor „angeheuert“.

Nun soll die Tradition des „modernen Chors“ im MGV Lorch neu aufgegriffen werden. Mit neuem Namen, neuem Lotsen, Markus Ulmer, Chef der Musikschule Lorch, und mit den ursprünglichen Zielen. Die damaligen Gründungsmitglieder freuen sich auf zahlreiche Neuzugänge im neuen Chor, der noch einen Namen sucht. Der Begriff „Junger Chor“ wurde im Chorverband abgeändert auf „moderner Chor“, da „junger Chor“ ausdrücklich nicht auf das Alter der Sänger/innen, sondern auf die Chorliteratur, auf die sich die Gruppierung spezialisieren möchte weisen soll. Selbstverständlich in enger Zusammenarbeit mit dem Heimatverein, der Stadtverwaltung Lorch und den Chorverbänden. Vorgesehen sind Pop-Oldies und Ohrwürmer aus den 20er, 30er-bis zu den 80er, 90er-Jahre des 20. Jahrhunderts. Es darf durchaus auch etwas Gospel oder ausländische Folklore gesungen werden, auch modernem Pop sind wir nicht abgeneigt, solange die Songs harmonisch klingen.

Wir freuen uns auf alle neuen Sänger/innen in allen 4 Stimmlagen, im Alter zwischen 18 und 80 – auch gerne jünger oder älter. Kommen Sie in Scharen, bereichern Sie sich und den MGV mit Ihrer Stimme. Singen stärkt Herz, Lunge und Seele. Der bekannte amerikanische Poet Henry van Dyke (1852 – 1933) sagte treffend: „Nutze die Talente, die du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen!“

Oder – wie es der Liederkranz Straßdorf ausdrückt „Xang isch xond!!!“

 

Chorproben, ab Dienstag, 20.März 2018, immer dienstags, 14 täglich

19.30 h bis 21.30 h im Großen Saal im Bürgerhaus Lorch.

 

© 2009 - 2017 MGV - Männergesangverein Lorch by www.webweltmeister.de